Ein Kind des Ruhrgebiets

Standard

beatrix-petrikowski-ein-kind-des-ruhrgebiets-9783739222899So lautet der Titel meines Buches mit Kurzgeschichten, wie sie verschiedener kaum sein können. Entstanden sind sie über einen Zeitraum von knapp vier Jahren, wobei ich aus eigenen Erlebnissen schöpfen konnte oder einfach meiner Fantasie freien Lauf gelassen habe. Den Leser nehme ich mit auf eine Reise in meine Kindheit im Ruhrgebiet, aber auch auf Klettertouren in die österreichischen Alpen, lasse ihn in spannenden Geschichten mit den Protagonisten bangen oder verschaffe ihm in heiteren Geschichten einen amüsanten Zeitvertreib.

Ein Kind des Ruhrgebiets: und weitere Kurzgeschichten, Books on Demand 2015, Paperback, 204 Seiten, ISBN 978-3-7392-2289-9, Preis: 9,95 Euro.

Lesung beim Geschichtskreis in Essen-Karnap

Standard

12388015_1032226956841884_266444194_n Auf Einladung von Bettina von der Höh, die sich für den Geschichtskreis Essen-Karnap engagiert, habe ich mit meinem Mann an der Weihnachtsfeier am 19. Dezember 2015 in der Gaststätte Alt-Karnap teilgenommen. Auch wenn der Geschichtskreis immer weniger Mitglieder zählt, so haben sich doch einige alte Bergmänner an diesem Abend zu einer gemütlichen Runde eingefunden. Ich habe mich besonders auf ein Wiedersehen mit Reinhold Adam gefreut, der zur Zeit dem Bergbaumuseum in Bochum für ein weiteres Projekt mit seinem Erfahrungsschatz und Erinnerungen dient. Bettina von der Höh war so lieb und verwöhnte alle Gäste mit selbst gebackenen Plätzchen. Mir bot der Abend wieder einmal die Gelegenheit, aus dem Buch „Bergmannsfrühstück“ zu lesen.
lesung karnap

Drei Beiträge von mir in „Stulle mit Margarine und Zucker: Heimat Ruhrgebiet“

Standard

Stulle Aus einer meiner Kurzgeschichten, in dem Fall handelt es sich um „Ein Kind des Ruhrgebiets“, hat der Klartext-Verlag drei Beiträge in seiner neuen Sammlung veröffentlicht, in denen Menschen von ihrem Leben vergangener Jahrzehnte im Ruhrgebiet erzählen. Diese „Auszeichnung“ kam für mich völlig unerwartet und überraschend. Um so mehr habe ich mich darüber gefreut!

Ein Buch erst zu Ende lesen, dann urteilen!

Standard

Innerhalb weniger Wochen sind von meinem Buch Meine Frau kommt mit ihrem Mann über 6400 E-Books von verschiedenen Plattformen heruntergeladen worden. Die Bewertungen auf Amazon ergeben zur Zeit 4,1 von 5 zu vergebenden Sternen, wobei zwei Leser, eine schlechte Bewertung abgegeben haben, die nach eigenem Bekunden meinen Roman nicht bis zum Ende gelesen haben. Das vergleiche ich mal mit einem 3-Gänge-Menü, von dem ich lediglich von der Vorspeise gekostet habe, mir aber dennoch ein Urteil über das Hauptgericht und die Nachspeise erlaube.

Kurzgeschichten-Band

Standard

Er ist in Arbeit – ein Band mit meinen Kurzgeschichten, die sich in den vergangenen Jahren angesammelt haben. Zum Teil habe ich die Geschichten für Literaturwettbewerbe geschrieben, wobei einige auch in Anthologien veröffentlicht wurden, andere sind „einfach so“ entstanden.

Lesung bei der AWO in Zweckel

Standard

IMG_1763

IMG_1766

Auf Einladung von Norbert Dyhringer habe ich am 13. September 2015 vor Mitgliedern der AWO sowie interessierten Bürgern im Café der AWO Begegnungsstätte Zweckel aus dem Buch Bergmannsfrühstück gelesen. Obwohl die Veranstaltung erst um 10.00 Uhr beginnen sollte, versammelten sich bereits ab 9.30 Uhr die ersten Teilnehmer. Nach einer kurzen Begrüßungsansprache durch Norbert Dyhringer, der alle Anwesenden zum politischen Frühstück willkommen hieß, war das Büffet mit frischen Brötchen, Mett und einer Auswahl von verschiedenen Wurst- und Käsesorten eröffnet. Im Anschluss habe ich einige Passagen aus dem Buch, die sich auf den Stadtteil Zweckel beziehen, vor circa vierzig aufmerksamen Zuhörern gelesen.

Einstimmigkeit herrschte zum Abschluss darüber, dass die Erinnerung an die Schrecken des Krieges nicht verblassen dürfen, weshalb persönliche Erlebnisse, wie sie mein Mann und ich in dem Buch Bergmannsfrühstück für die Nachwelt festgehalten haben, unbedingt dokumentiert werden sollten.

Endlich ist er fertig – mein erster Roman

Standard


Ständig neue Buchprojekte haben die Veröffentlichung meines ersten Romans Meine Frau kommt mit ihrem Mann immer wieder verzögert. Doch nun ist er endlich fertiggestellt!

Den Leser erwarten fast zweihundert spannende Seiten, auf denen es um die Frage geht, wie sich Dagmar und Andreas entscheiden bzw. ob sie überhaupt eine Wahl haben. Denn nach einer gemeinsamen Schulzeit finden sie nach fast vierzig Jahren wieder zueinander und tauschen Mails aus. Dass alte Gefühle wieder aufflammen, wäre weiter nicht tragisch, hätten beide nicht mittlerweile eine Familie gegründet.

Wer neugierig darauf ist, was sich hinter dem für leichte Verwirrung sorgenden Titel verbirgt, findet darauf in dem Buch eine Antwort!

Beatrix Petrikowski, Meine Frau kommt mit ihrem Mann, Books on Demand, Broschur, 200 Seiten, ISBN 978-3-7386-3159-3, Preis: 9,95 Euro.

Lesung im CURA Seniorencentrum in Gladbeck

Standard

Lesung im Seniorencentrum

Am 22. Juli 2015 habe ich vor einigen Bewohnern des Cura Seniorencentrums in Gladbeck Auszüge aus dem Buch “Bergmannsfrühstück” gelesen. Die zuständige Mitarbeiterin Frau Krensel stellte uns für diese Lesung einen luftigen Raum unter dem Dach des Hauses zur Verfügung und bot verschiedene Getränke wie Säfte und Mineralwasser an.

Featured image

Zunächst habe ich mich den interessierten Teilnehmern vorgestellt. Ganz bewusst habe ich für diese Lesung Textstellen ausgewählt, mit denen sich die älteren Zuhörer auch identifizieren können. So wechselten sich Erlebnisberichte aus Kriegstagen mit amüsanten Erinnerungen ab, die einige mit einem Schmunzeln quittiert haben. Im Anschluss an meine Lesung fand unter den Heimbewohnern ein Austausch ihrer Kindheitserinnerungen statt, wobei sich herausstellte, dass jeder von ihnen den Krieg anders erlebt hat.

Besonders gefreut hat es mich, dass sich einige Zuhörer zum Abschied für die Lesung bedankt haben und sagten, dass sie meinen Vortrag sehr interessant fanden.

Zu Gast im Seniorenzentrum Vinzenzheim

Standard

Lesung im Seniorenzentrum Vinzenzheim

Lesung im Seniorenzentrum Vinzenzheim

Am 21. April 2015 habe ich auf Einladung im Seniorenzentrum Vinzenzheim in Gladbeck aus dem im November 2014 veröffentlichten Buch „Bergmannsfrühstück“ gelesen. Um den interessierten Zuhörern einen möglichst breitgestreuten Überblick zu verschaffen, habe ich Auszüge aus verschiedenen Kapiteln herausgesucht, wobei sich traurige Erlebnisse von Unglücken, Berichte aus Kriegstagen und amüsante Erinnerungen abwechselten.