Schlagwort-Archive: Plexusanästhesie

Nach der OP

Standard

Die OP erfolgte am 5. Juli 2017 in einer Plexusanästhesie, bei der mittels Sichtkontrolle per Ultraschall die Anästhesistin meinen rechten Arm durch Einspritzung in die Achselhöhle betäubt hat. Vorsichtshalber wurde mir für eventuelle Komplikationen auch noch ein Zugang gelegt. Nachdem mein Arm weitgehend blutleer gemacht wurde, repositionierte eine junge Chirurgin den Bruch an der offenen Hand und fixierte daraufhin die Frakturen des fünften Handgelenkknochens mit vier 1,5 mm langen Schrauben sowie einer 1,2 mm langen aus Titan, die man mir auf Wunsch auch zeigte.

Nun hoffe ich, durch die verschriebene Physiotherapie eines Tages meine rechte Hand wieder voll einsetzen zu können.

Advertisements