Die Tücken liegen im Detail

Standard

Wenn einer ein Buch drucken lässt, kann er was erleben! Ich habe es erlebt!

Mein Buch „Was geht im Operationssaal ab“ habe ich über CreateSpace veröffentlicht und ein erstes Ansichtsexemplar über Amazon.de bestellt. Das Buch kam überpünktlich, aber das Cover wies einen schlechten Druck auf. Die Schrift war „verpixelt“, undeutlich.

Na ja, ein Fehldruck, dachte ich. Also Reklamation bei amazon und eine Neubestellung.

Wie sieht das nächste Buch aus? Richtig! Genau so schei…

Was nun? Da war guter Rat teuer!

Ich habe Amazon.de direkt kontaktiert, nachdem ich bei meinen Versuchen, telefonisch Kontakt mit Amazon Destribution GmbH Leipzig aufzunehmen, gescheitert bin. Auf freundliche Weise wurde mir mehrfach versichert, dass man dort für mein Problem nicht zuständig ist. Kleines Schmankerl am Rande: Man kannte noch nicht einmal das zu Amazon gehörende CreateSpace!

Man verwies mich, nachdem lange beratschlagt wurde, an CreateSpace, was ich dann auch getan habe. Aber wie lautete die Antwort aus Amerika? Dafür seien sie auch nicht zuständig, da ja über Amazon.de, also in Deutschland, geordert wurde.

So läuft das im richtigen Leben: Niemand will verantwortlich sein und jeder wälzt auf andere ab!

Siehe Post „Was geht im Operationssaal ab?“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s