Was wird nun aus meinem Manuskript?

Standard

Leider habe ich mich zu früh gefreut. Denn in einem Anruf des Verlegers hat er mir erklärt, dass das unternehmerische Risiko doch zu hoch ist. Wenn ein Verlag ein Buch veröffentlicht, steht er vor der Frage, wie hoch die Auflage sein soll. Bei einer hohen Auflage können die Kosten für das einzelne Buch geringer gehalten werden. Allerdings ist es ein Verlustgeschäft, wenn die Bücher nicht verkauft werden. Schade!

Siehe Post „Was geht im Operationssaal ab?“

Advertisements

»

  1. Einen Verlag zu finden der das eigene Buch veröffentlichen möchte ist nicht unbedingt einfach. Probiers doch eventuell mit Self-Publishing, wobei da einiges an eigener Arbeit drin steckt. Alternativ könntest du mal beim Frieling Verlag anfragen. Die verlangen zwar einen Kostenzuschuss, in welcher Höhe dieser ausfällt wird dir aber erst nach einer kostenfreien Prüfung deines Manuskriptes unterbreitet. Klingt erstmal nicht nach viel aber einen Versuch ist es vlt. wert.

  2. Vielen Dank Veronika für deinen gut gemeinten Rat. Doch sind mir die Infos bereits bekannt. Mein erstes Buch „Was geht unter Tage ab?“ habe ich über epubli veröffentlicht, wobei mein Partner die arbeitsintensive Gestaltung übernommen hat. Obwohl das Buch eine ISBN hat und grundsätzlich auch über den Buchhandel zu beziehen ist, wird es in den Läden nicht präsentiert und lediglich auf Anfrage geordert.
    Über einen Druckkostenzuschussverlag kann ich aufgrund fehlender finanzieller Mittel nicht veröffentlichen. Es bleibt also, wie es aussieht, wieder nur das geringere Übel der Selbstpublikation.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s