Gefälligkeitsrezensionen

Standard

Seit zwei Jahren schreibe ich nun schon Buchrezensionen. Spätestens, wenn es um die Beurteilung des zu besprechenden Buches geht, stellt sich die Frage, wie ich es bewerten soll. Wann verdient ein Buch das Prädikat „gut“? Untereinander vergleichbar sind die Bücher schon gar nicht, wenn es sich um einen Roman oder ein Sach- bzw. Fachbuch handelt. Doch selbst innerhalb der Gattung Romane gibt es den Krimi, den traurigen oder lustigen Roman. Auf einen Nenner sind die nicht zu bringen und subjektive Kriterien sollten möglichst keine Rolle spielen. Dass ein Autor für einen politischen Thriller mehr Recherchen leisten musste als ein anderer, muss nicht unbedingt zu einem besseren Buch führen. Denn ein Werk, das lediglich unterhalten will, hat auch seine Berechtigung. Kaum ein Leser wünscht sich ausschließlich „schwere Kost“. Wenn die „leichte Kost“ auch noch intelligent dargeboten wird, ist das sehr zu begrüßen.
Ein ganz anderes Problem ergibt sich, wenn das zu besprechende Buch von einem Verlag ist, von dem man sich noch Hilfen, Unterstützung oder eine Mitarbeit verspricht. Spätestens an diesem Punkt werden die meisten schwach und schreiben eine Gefälligkeitsrezension, mit der sie sich quasi haben kaufen lassen. Jeder muss das mit seinem eigenen Gewissen verantworten. Für mich kann ich diese Möglichkeit ganz klar verneinen. Was zählt, ist einzig und allein meine Meinung zu einem Buch und mich interessiert auch im Vorfeld nicht, wie andere ein Buch benotet haben. Stehe ich mit meiner Meinung allein auf weiter Flur, so muss ich das allein verantworten.

Meine Buchrezensionen sind auf Gedankenspinner zu finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s